Zurück zur Übersicht

Auf den Spuren Georg Weerths in Kuba 

Begegnungen zu Gesellschaft, Wirtschaft, Bildung, Literatur, Natur im Kuba des 19. Jahrhunderts

Georg Weerth

7-tägige Kuba Reise vom 09. bis 16. März 2023 auf den Spuren von Georg Werth

Havanna war für ihn eine der schönsten und lebendigsten Städte der Welt mit großer Zukunft, ein passendes Zentrum für seine Geschäfte. Er handelte von Kuba aus mit Zucker, Tabak und Holz. Er rühmte die "vortreffliche Lage der Insel" und ihren fruchtbaren Boden: Georg Weerth, vielgereister Kaufmann und Kommissionsagent für deutsche und englische Firmen, wollte hier seinen ständigen Wohnsitz einrichten. Doch die Malaria, mit der er sich in Haiti infizierte, verhinderte das: Er starb am 30. Juli 1856 in Havanna.

Seine Abenteuer werden auf der Reise Revue passieren. Teilnehmende lernen die Orte kennen, die er auf Kuba besuchte, Vorträge und Rezitationen machen mit dem Leben und dem Werk Weerths vertraut, der nicht nur ein erfolgreicher Handelsmann war, sondern auch ein bedeutender Schriftsteller. Er glänzte mit Gedichten und politischen Satiren und bevor er Jahre in Westindien, Mittel- und Südamerika verbrachte, hatte er sich als Kampfgefährte von Karl Marx und Friedrich Engels getummelt; die Enttäuschung über das Scheitern der 1848er Revolution trieb ihn in seinen Kaufmannsberuf zurück. Seine Dichtung und sein sozialistisches Engagement wurden in Fidel Castros Kuba sehr geschätzt und gewürdigt. Buchausgaben seiner Werke und Veröffentlichungen über ihn zeugen davon. Eine Gedenktafel am Rand des ehemaligen Friedhofs Espada hält die Erinnerung an ihn wach. Dort werden  Blumen niederleget werden. Geplant sind weiterhin Kontakte zur Universität, um mehr über die Bedeutung Weerths in Kuba heute zu erfahren, zu Vertretern des Goethe-Instituts, der deutschen Botschaft und des Deutschen Vereins, mit dem ein gemeinsames Abendessen vorgesehen ist. Streifzüge durch die kubanische Architektur im 19. Jahrhundert ergänzen das Programm.

Reiseleiter ist Dr. Peter Schütze. Er ist Literaturwissenschaftler, Schauspieler und Rezitator. Er war maßgeblich tätig für das Jubiläumsjahr "Weerth 200", das in Weerths Heimatstadt Detmold anlässlich seines 200. Geburtstages am 17. Februar 2022 ausgetragen wurde und ein erhebliches Echo hervorrief. Sein Vortrag "Was kann ein deutscher Kaufmann auf Erden erreichen?" und Lesungen aus den Schriften des Dichters vermitteln die Lebensumstände des weitgewanderten Mannes und den Witz des Satirikers.

Anmeldungen sollten bis zum 30. November 2022 erfolgen.

Hier finden Sie weitere Informationen sowie das Anmeldeformular.

Aktuelles