Zurück zur Übersicht

LesArt.Preis der jungen Literatur 2022

Leonard Nadolny wird für "Paul, der Content Creator" ausgezeichnet

Jörg Busatta überreicht Leonard Nadolny den LesArt.Preis 2022.

Begründung der Jury:

Paul ist leise und wird immer leiser und lässt uns nachdenklich zurück... "Paul, der Content Creator" zeigt wie der junge Protagonist, den Tod (Suizid) seiner Schwester verarbeiten muss. Nägelkauend und von den Eltern dabei allein gelassen, wird er zum Beobachter - online, von seinem Freund Kadir und von sich selbst. Ein scheinbar typischer Generationenkonflikt ist nicht das zentrale Problem, wie der Leser aber erst am Ende erfährt. Es ist der Umgang mit Trauer, ein Sich-Zurückziehen und der Wille, sich mit einer neuen Realität abzufinden oder vor ihr zu flüchten - mit dem Suizid als letzte Option.

Mit Verve entwirft Leonhard Nadolny auf wenigen Seiten eine Geschichte, die so prägnant und dicht von Trauer und Trauma, von Vereinzelung und Fluchten in andere Welten bis schließlich in die unendlichen Weiten des World Wide Web handelt, dass man förmlich angezogen wird und ehe man sichs versieht ist man mittendrin in einer Geschichte, die so geschickt mit Realitäten und Utopien spielt, dass man am Ende selbst angstvoll auf die eigenen Finger guckt, um etwaige Veränderungen auszuschließen...

Der LesArt.Preis der jungen Literatur ist mit 1.000 Euro dotiert, von der Sparkasse Dortmund gestiftet und wurde bei der LesArt.Gala am 12. November 2022 von Vorstandsmitglied der Sparkasse Dortmund Herrn Jörg Busatta im domicil Dortmund überreicht.

Aktuelles