Zurück zur Übersicht

Saisonstart auf Burg Hülshoff

Ab dem 14. Februar ist die historische Wasserburg wieder zu den bekannten Öffnungszeiten zugänglich.

Burg Hülshoff

Die Winterpause auf Burg Hülshoff ist fast vorüber. Ab dem 14. Februar ist die historische Wasserburg, der Geburtsort der berühmten Dichterin Annette von Droste-Hülshoff, wieder zu den bekannten Öffnungszeiten Mittwoch bis Sonntag, 11 bis 18 Uhr, zugänglich. Die Parkanlage ist darüber hinaus zusätzlich Montag und Dienstag 10 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt ist kostenfrei. Besucher:innen können im weitläufigen Burgpark flanieren oder im Café-Restaurant DROSTE 1797 eine genussvolle Pause einlegen. Im Droste Museum gibt es Einblicke in die Familiengeschichte der Droste-Hülshoffs und dem Adel in der Zeit des Biedermeier.

Ein Videoguide in Deutscher Gebärdensprache oder ein Audioguide auf Deutsch, Englisch, Niederländisch oder Französisch ist im Eintrittspreis von 7 Euro regulär und 4,50 Euro ermäßigt enthalten. Bis 18 Jahre und für Begleitpersonen von Menschen mit Behinderung ist der Eintritt frei. Für eine Gruppe von 25 Personen gilt ein ermäßigter Eintrittspreis von 5,50 Euro. Gruppen werden gebeten sich vorher anzumelden. Auch Anfragen für persönlich begleitete Rundgänge richten Interessierte per Mail an shop@remove-this.burghuelshoff.de oder per Telefon unter 02534/1052.

Droste Pass

Mit dem Droste Pass, der Jahreskarte von Burg Hülshoff - Center for Literature (CfL), erhalten Interessierte übrigens ein Jahr lang kostenfreien Eintritt in die Droste Museen auf Burg Hülshoff und im Haus Rüschhaus sowie zu allen CfL-Veranstaltungen. Für den ermäßigten Eintrittspreis kann außerdem eine Begleitperson mitgenommen werden. Der Droste Pass kostet regulär 99 Euro und 49 Euro ermäßigt. Die Jahreskarte ist ab Kaufdatum für zwölf Monate gültig und über www.burg-huelshoff.de oder vor Ort im Droste Museum erhältlich.

Aktuelles
  • Programmauswahl Frühling/Sommer

    Nicht mehr lange, dann ist endlich Frühling! Und damit Sie die literarischen Highlights im literaturland westfalen in der warmen Jahreszeit nicht verpassen, haben wir Ihnen eine Programmauswahl für den Frühling und Sommer 2024 zusammengestellt. Jetzt kostenlos bestellen!

    weiterlesen
  • Literaturpreis Ruhr 2024

    Der Regionalverband Ruhr und das Literaturbüro Ruhr schreiben den Literaturpreis Ruhr ab sofort in den Kategorien Hauptpreis und Förderpreis aus. Bis zum 31.03. nimmt das Literaturbüro Ruhr Bewerbungen und Nominierungen entgegen. Auch in der Kategorie Ehrenpreis können Vorschläge eingereicht werden.

    weiterlesen
  • Mord am Hellweg vergibt Viktor Crime Award

    Verlage, Buchhändler:innen und Krimikritiker:innen aller Medien sind berechtigt, bis zum 30. April 2024 Preisträger:innen vorzuschlagen. Infrage kommen Autor:innen, die zwischen Mai 2022 und April 2024 auf dem deutschsprachigen Markt im Genre Thriller debütiert haben.

    weiterlesen
  • Tentakel sucht Texte

    Für die Mai-Ausgabe der Literaturzeitschrift Tentakel sucht die Redaktion Texte zum Thema "Empathie und Aggression". Autor:innen mit Lebensbezug zu Ostwestfalen-Lippe können ihre Texte bis zum 30. März einreichen. Die Redaktion freut sich auch über Bild-, Grafik- und andere künstlerische Beiträge.

    weiterlesen