Zurück zur Übersicht
Joseph Hanimann
14.09.2021
Ort: Unna
Beginn: 19:00 Uhr
gelber Stern

Der Unzeitgenosse

Veranstaltung im Rahmen von europa:westfalen - literaturfestival [lila we:] 2021

Unter den Autor*innen, die der französische Staatspräsident Macron gern zitiert, befindet sich Charles Péguy, Dichter, Essayist und Zeitschriftengründer um die vorletzte Jahrhundertwende. Dieser zwischen Sozialismus, Anarchie und Katholizismus schwer einzuordnende Intellektuelle, der zeitweise in Palaiseau lebte, einer Partnerstadt Unnas, ist als eine Symbolfigur des französischen Vertrauens in die gesellschaftlichen Verheißungen der Republik in die Geschichte eingegangen. Er war ein unermüdlicher Mahner gegen den politischen Verrat an ihr. Ausgehend von seiner unlängst erschienenen Biographie "Der Unzeitgenosse - Charles Péguy, Rebell gegen die Herrschaft des Neuen" (Hanser Verlag) stellt Joseph Hanimann, Kulturkorrespondent der Süddeutschen Zeitung in Paris, diese Figur in den Kontext des heutigen Frankreich. Neben der Péguy-Biografie wird Hanimann auch über die aktuelle Lage Frankreichs auf der Grundlage seines 2017 erschienenen Buchs "Allez la France" referieren.

Eine Veranstaltung im Rahmen von europa:westfalen - literaturfestival [lila we:] 2021, gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, die LWL-Kulturstiftung und den Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

Informationen
Datum:
14.09.2021, 19:00 Uhr
Ort:
Zentrum für Information und Bildung - zib - Bibliothek
Lindenplatz 1
59423 Unna
Anfahrt (Google Maps)
Eintritt:
frei
Veranstalter:
Kreisstadt Unna/VHS im zib
E-Mail:
Web: