Zurück zur Übersicht
Tsead Bruinja
28.08.2021
Ort: Steinfurt
Beginn: 16:00 Uhr
gelber Stern

Diesseits und jenseits der Grenze I

Veranstaltung im Rahmen von europa:westfalen - literaturfestival [lila we:] 2021

Nachbarstaaten in Europa teilen kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Gilt das auch für literarische Texte in einem global eingebundenen Europa? Leben niederländische und deutsche Schriftsteller*innen in verschiedenen Welten? Neben den Texten, die von Grenzerfahrungen handeln, präsentieren die Akteur*innen in dieser Reihe über deutsche und niederländische Literatur im europäischen Spannungsfeld Thesen und Befunde über die Literatur und den Literaturbetrieb in beiden Ländern.

Den Anfang machen am 28. August schräge, witzige, nachdenkliche Gedichte, die in beiden Sprachen erklingen. In einer Gesprächsrunde geht es um die Frage, wie sich der Literaturbetrieb in einer globalen Welt entwickelt. Gäste aus den Niederlanden sind Tsead Bruinja, Ineke Holzhaus ("Ein Text über Grenzen") und Jac. Toes.

Eine Veranstaltung im Rahmen von europa:westfalen - literaturfestival [lila we:] 2021, gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, die LWL-Kulturstiftung und den Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

Hoeps & Toes
Jürgen Alt
Ineke Holzhaus
Teaser "Diesseits und jenseits der Grenze"
Informationen
Datum:
28.08.2021, 16:00 Uhr
Ort:
Stadtbücherei Steinfurt
Markt 19
48565 Steinfurt
Anfahrt (Google Maps)
Eintritt:
8 €, Schüler*innen/Studierende 5 €
Veranstalter:
Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) in ver.di - Landesverband NRW
E-Mail:
Web:
Weiteres:
  • Infos & Kontakt: Tel. (0251) 46 877, info@remove-this.vs-nrw.de, www.vs-nrw.de
  • Tickets: Steinfurt Marketing und Touristik, Tel. (02551) 13 83
  • Der zweite Teil der deutsch-niederländischen Literaturreihe "Diesseits und jenseits der Grenze II" findet am 11.09. statt.