Zurück zur Übersicht
Shida Bazyar
12.08.2022
Ort: Gelsenkirchen
Beginn: 19:00 Uhr

Drei Kameradinnen

Im Rahmen des 2. Literaturfestivals Nah und Fern

Shida Bazyar liest aus ihrem neuen Roman Drei Kameradinnen. Shida Bazyar, geboren 1988 in Hermeskeil, studierte Literarisches Schreiben in Hildesheim und war, neben dem Schreiben, viele Jahre in der Jugendbildungsarbeit tätig. Ihr Debütroman Nachts ist es leise in Teheran erschien 2016 und wurde u.a. mit dem Bloggerpreis für Literatur, dem Ulla-Hahn-Autorenpreis und dem Uwe-Johnson-Förderpreis ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Drei Kameradinnen folgte 2021 und stand auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis. In ihrem neuen Roman erzählt Shida Bazyar voller Wucht und Furor von den Spannungen und Ungeheuerlichkeiten der Gegenwart - und von drei jungen Frauen, die zusammenstehen, egal was kommt.

Die Lesung wird moderiert von Gerrit Wustmann. Er ist freier Schriftsteller und Journalist aus der Nähe von Köln. Musikalisch begleitet wird die Lesung vom Santurspieler Kioomars Musayebbi aus Essen.

Informationen
Datum:
12.08.2022, 19:00 Uhr
Ort:
Metropolengarten
Am Dahlbusch 1
45884 Gelsenkirchen
Anfahrt (Google Maps)
Eintritt:
frei
Veranstalter:
Metropolengarten Auf Dahlbusch e.V.
E-Mail: