Zurück zur Übersicht
Oleg Poliansky
25.11.2021
Ort: Herne
Beginn: 19:00 Uhr
gelber Stern

Liszt Italie

Veranstaltung im Rahmen von europa:westfalen - literaturfestival [lila we:] 2021

Années de Pèlerinage nannte Franz Liszt eine in drei Bände unterteilte Sammlung von insgesamt 26 Charakterstücken für Klavier. Der zweite Band, 1858 veröffentlicht, ist Italie betitelt. Liszt komponierte hier gewissermaßen eine Hommage an die großen Heroen der italienischen Kulturgeschichte: Sposalizio (nach einem Gemälde Raffaels), Il Penseroso (nach einer Statue Michelangelos in der Florentiner Medici-Kapelle), Sonetto 104 del Petrarca oder die mächtige Klavierfantasie, Après une lecture de Dante / Fantasia quasi Sonata - so lauten einige Titel, die man hier findet.

Ulrich Forster wird durch das Programm führen und erläutern, was es mit dem Gemälde Raffaels und der Skulptur Michelangelos (beide werden auch als Lichtbilder gezeigt und besprochen) auf sich hat, er wird das berühmte Sonett rezitieren und einen Ausschnitt aus Dante Alighieris Commedia lesen, bevor die entsprechenden Stücke vom renommierten Pianisten Oleg Poliansky gespielt werden.

So wird der Abend zu einem die unterschiedlichen Gattungen verbindenden "Gesamtkunstwerk".

Eine Veranstaltung im Rahmen von europa:westfalen - literaturfestival [lila we:] 2021, gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, die LWL-Kulturstiftung und den Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

Ulrich Forster
Informationen
Datum:
25.11.2021, 19:00 Uhr
Ort:
Literaturhaus Herne Ruhr
Bebelstraße 16
44623 Herne
Anfahrt (Google Maps)
Eintritt:
30 €
Veranstalter:
Literaturhaus Herne Ruhr e.V.
E-Mail:
Web:
Weiteres: