Zurück zur Übersicht
Sarah Hakenberg
10.09.2022
Ort: Nieheim
Beginn: 19:00 Uhr

Preisverleihung "Nieheimer Schuhu. Peter-Hille-Literaturpreis"

an Sarah Hakenberg

Die 6. Preisträgerin des Nieheimer Schuhu. Peter Hille-Literaturpreis ist die bundesweit bekannte Kabarettistin und Autorin Sarah Hakenberg: 1978 in Köln geboren, studierte sie Theaterwissenschaft, Neuere deutsche Literatur und Philosophie. Schon während des Studiums schrieb Sarah Hakenberg eigene Geschichten, die sie auf Lesebühnen vortrug. Von da war der Schritt zum Poetry Slam nicht weit: Ab 2004 nahm sie an Poetry Slam-Veranstaltungen teil und gewann 2008 den 1. Preis beim Dichterwettstreit des WDR

Der Nieheimer Schuhu

Ihr erstes Soloprogramm Knut, Heinz, Schorsch und die anderen war im gesamten deutschsprachigen Raum erfolgreich, und die Geschichten dieses Programms erschienen 2009 beim bekannten Frankfurter Eichborn Verlag als Buch. Außerdem war Sarah Hakenberg Gastgeberin der Mixshow Sarahs Dienstag im "Oblomow" in München. Im September 2010 feierte ihr Bühnenprogramm Der Fleischhauerball im Aschaffenburger "Kabarett im Hofgarten" Premiere, im Januar 2013 präsentierte sie ihr drittes Bühnenprogramm Struwwelpeter reloaded in der prominenten "Münchner Lach- und Schießgesellschaft". Ihre pointierten Liedtexte brachten ihr bereits 2014 den "Ernst-Hoferichter-Preis" ein, 2016 folgte der Förderpreis des "Deutschen Kabarettpreises". Im Fernsehen war Sarah Hakenberg u.a. schon bei "Night-wash", "Ladies Night", "Stratmanns" und "Die Anstalt" zu sehen.

 

Nach Stationen in Berlin, Straßburg und München lebt Sarah Hakenberg nun seit einiger Zeit in Warburg. Wie sie gern bekennt, war und ist Westfalen ihr "Sehnsuchtsort". Auch wenn oft behauptet wird, dass das ostwestfälische Publikum nur "schwer zu kriegen" sei, hat Sarah Hakenberg ganz andere Erfahrungen gemacht: Bei ihren Auftritten in Westfalen, darunter zahlreichen in Bielefeld und im Höxteraner Land, trifft sie mit ihren Texten und Liedern das ostwestfälische Herz und Lebensgefühl, was ihr das Publikum mit begeistertem Applaus dankt - man höre dazu ihr Lied "Ostwestfalen".

Sarah Hakenberg bezeichnet ihre Programme als "literarisches Kabarett". Damit steht sie in der Tradition Peter Hilles, der zu den Gründervätern des deutschen literarischen Kabaretts in Berlin um 1900 gehörte. Mit spitzer Ironie und hintergründigem Humor trägt sie ihre Texte und Lieder vor, die sie auf dem Klavier begleitet. Die Preisträgerin wird den Abend mit einem vergnüglichen Konzert gestalten.

Informationen
Datum:
10.09.2022, 19:00 Uhr
Ort:
Katholischen Grundschule Nieheim
Zur Warte 14
33039 Nieheim
Anfahrt (Google Maps)
Eintritt:
frei (Kollekte)
Veranstalter:
Peter-Hille-Gesellschaft
E-Mail:
Web:
Zur literaturland-Karte