Zurück zur Übersicht
Vincent Kliesch
23.09.2022
Ort: Wickede (Ruhr)
Beginn: 19:30 Uhr

Revival Day: Gentlemen's Thrill

Eine Veranstaltung im Rahmen von Mord am Hellweg X

Zum Jubiläum ist sie wieder im Programm - die "Gentlemen's Thrill"-Nacht. Herzrasen ist garantiert, wenn drei Top-Spannungsautoren ihre aktuellen Thriller präsentieren. In Jan Becks neuem Buch Die Spur - Er wird dich finden jagen Europols Topermittler:innen Inga Björk und Christian Brand einen Killer, der noch lange nicht genug hat: drei Städte, drei Opfer und nur 48 Stunden, um den nächsten Mord zu verhindern. In Der Klang des Bösen, dem vierten Teil der Thriller-Reihe AURIS von Vincent Kliesch (nach einer Idee von Sebastian Fitzek) müssen Jula Ansorge und Matthias Hegel eine Wahrheit finden, die nur die Tote selbst zu kennen scheint. Ein markerschütternder Schrei reißt den 15-jährigen Silvan Berg aus der Betrachtung eines Schmetterlings. Mit Hilfe der engagierten True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge beginnt Hegel in einem Fall zu ermitteln, in dem nichts ist, wie es scheint … und für dessen Lösung er sehenden Auges sein Leben aufs Spiel setzt. Und in Marc Raabes Thriller Violas Versteck erhält LKA-Ermittler Tom Babylon einen Hinweis zum Schicksal seiner kleinen Schwester "Vi", die 1998 spurlos verschwand – ein aktuelles Foto von Viola, versteckt im Keller seines Vaters, der nur wenig später unter mysteriösen Umständen stirbt. Dieser Abend sorgt auf jeden Fall für den richtigen Thrill! Musik: Blasfemin (Frauen-Saxophon-Quartett). Moderation: Sabine Ziemke (Journalistin).

Jan Beck
Marc Raabe
Sabine Ziemke
Blasfemin
Informationen
Datum:
23.09.2022, 19:30 Uhr
Ort:
Bürgerhaus Wickede
Kirchstraße 4
58739 Wickede (Ruhr)
Anfahrt (Google Maps)
Eintritt:
VVK 18,90 €, erm. 16,90 € / AK 23 €, erm. 20 €
Veranstalter:
Mord am Hellweg
E-Mail:
Web:
Weiteres:

Karten sind beim i-Punkt Unna unter Tel. 02303/103777, beim Westfälischen Literaturbüro in Unna e.V. unter Tel. 02303/963850 und über www.mordamhellweg.de erhältlich. Außerdem sind über das Rathaus Wickede (Ruhr) unter Tel. 02377/9150 Karten zu beziehen.

Zur literaturland-Karte