Zurück zur Übersicht
Max Lobe
18.08.2022
Ort: Münster
Beginn: 19:30 Uhr

Vertraulichkeiten

Lesung und Gespräch mit Max Lobe

In dem Roman Vertraulichkeiten kehrt Max Lobe in seine Heimat Kamerun zurück. Er reist in den Bassa-Wald, um von der alten Mâ Maliga zu erfahren, was sie über die Unabhängigkeitsbewegung und deren Anführer Ruben Um Nyobè weiß. Die redselige und schelmische Frau hat den Widerstand gegen die Kolonialmacht am eigenen Leib erfahren. Beim Erzählen vergisst sie nicht, vom Palmwein zu trinken und ihr Gegenüber ebenfalls davon kosten zu lassen. In einer Mischung aus leichter Trunkenheit und tiefer Ernsthaftigkeit erfahren Sie so die Geschichte der Unabhängigkeit Kameruns und seines verschwiegenen Krieges.

Die Schauspielerin Barbara Kemmler liest aus dem Roman, der Literaturwissenschaftler Dr. M. Moustapha Diallo führt und übersetzt das Gespräch mit dem Autor.

Max Lobe, 1986 in Duala geboren, lebt als Romancier, Dichter und Kulturaktivist in Genf und ist Autor von fünf Romanen. Zu den Themen seiner Werke gehören Queerness, Migration und Postkolonialität. "Vertraulichkeiten" ist sein dritter Roman und wurde mit dem Ahmadou-Kourouma-Preis ausgezeichnet. Lobe ist Gründer von GenevAfrica, einer Organisation mit dem Ziel, kulturelle Brücken zwischen schweizerischen und kontinental-afrikanischen Autoren zu bauen.

Die Durchführung der Veranstaltungsreihe ist möglich durch die freundliche Unterstützung durch das Kulturamt, des Beirats für kommunale Entwicklungszusammenarbeit und der Volkshochschule der Stadt Münster sowie des Eine-Welt-Forums Münster e.V. und des Peter Hammer Vereins für Literatur und Dialog e.V.

Informationen
Datum:
18.08.2022, 19:30 Uhr
Ort:
Studiobühne der Universität
Domplatz 23
48143 Münster
Anfahrt (Google Maps)
Eintritt:
8 €, erm. 4 €
Veranstalter:
Afrikanische Perspektiven e.V.
Web:
Weiteres: