Literaturtipp

Anja Scherz

Goldstein - ein phantastisches Leben

Stroux Edition, München 2024

Eine Geschichte, die auf recherchierten Belegen und Aussagen von Zeitzeug:innen basiert und von realen Personen handelt: Der Schauspieler, Regisseur und Schauspiel-Dozent Raphael-Maria Goldstein entdeckt, er stamme nicht aus der gutbürgerlichen Duisburger Unternehmerfamilie, vielmehr sei er als Kind adoptiert worden. Seine Mutter, die Auschwitz-Überlebende Esther Goldstein, verrät ihm nur zögerlich, wer sein Vater ist: Otto Frank, der Vater von Anne Frank. Er entschließt sich nicht nur über die Odyssee um seine Herkunft, sondern auch über sein bewegtes berufliches Leben in der Welt von Theater und Film zu schreiben. Als er das Manuskript beendet hat, stirbt er. Eine Freundin seiner Witwe übernimmt das Manuskript, prüft seine Dokumente, spricht mit Weggenoss:innen, recherchiert. Und nach und nach offenbart sich ihr das Ausmaß dieser unglaublichen Lebensgeschichte. Nichts ist, wie es scheint, aber vieles scheint, als ob es so gewesen sein könnte.

www.stroux-edition.de

Anja Scherz, in Unna geboren, ist Redakteurin und Autorin. Sie absolvierte ihre journalistische Ausbildung in Bonn. Von dort führte ihr Weg sie beruflich und privat nach München, wo sie heute freiberuflich arbeitet.

Aktuelles
  • RIPPER AWARD für Donna Leon

    Die mehrfach ausgezeichnete und international breit rezipierte Bestsellerautorin Donna Leon erhält den Europäischen Preis für Kriminalliteratur. Die Auszeichnung wird sie am 08. Dezember 2024 in der Erich-Göpfert-Stadthalle in Unna entgegennehmen. Tickets für Lesung und Preisverleihung sind ab sofort erhältlich.

    weiterlesen
  • "Zok Roarr Wumm" eröffnet

    Im Museum für Westfälische Literatur auf dem Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde ist ab sofort eine Sonderausstellung zum Thema Comics zu sehen. Bis zum 29. September gibt das Museum für Westfälische Literatur einen Einblick in die Welt der Bilderzählungen. Eröffnet wurde die Ausstellung am Sonntag, 07.07.2024 mit einer Einführung von Kurator Stefan Höppner.

    weiterlesen
  • Neues [lila we:]-Festival

    Unter dem Titel "aufbrüche" plant das Netzwerk literaturland westfalen für März bis Mai 2025 ein neues gemeinsames Festival. Mit ungewöhnlichen Veranstaltungsformaten und -themen sollen neue Zielgruppen erreicht werden und Dialoge über die Literatur hinaus initiiert werden. Bewerbungen für weitere Festivalveranstaltungen können bis zum 30. September eingereicht werden.

    weiterlesen
  • 2. BördeBuchFest

    Nach dem ersten erfolgreichen BördeBuchFest im April 2023 laden die BördeAutoren und das Kulturhaus Alter Schlachthof Soest erneut ein. Autor:innen, Autor:innengruppen und Verlage haben die Möglichkeit, sich am Sonntag, dem 15. September 2024 in der Zeit von 11:00 bis 18:00 Uhr zu präsentieren. Das Motto lautet: Dein Leben erzählt die besten Geschichten.

    weiterlesen