Viele Stimmen.
Eine Region.

stadt.land.text NRW 2022

  • Ausstellung von Larissa Schleher


Literarische Residenzen in den Kulturregionen NRWs

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft und die zehn Kulturregionen des Landes Nordrhein-Westfalen laden Autor*innen ein, sich im Rahmen des Residenzprojekts stadt.land.text NRW 2022 mit Projektideen als Regionsschreiber*in für den Zeitraum vom 01. März bis zum 30. Juni 2022 zu bewerben. Bewerbungsfrist ist der 12. September 2021.

Unterwegs in den ländlichen Räumen NRWs: März bis Juni 2022

Das literarische Residenzprogramm bringt alle zwei Jahre zehn Schriftsteller*innen für vier Monate in die Kulturregionen Aachen, Bergisches Land, Hellweg, Münsterland, Niederrhein, Ostwestfalen-Lippe, Rheinschiene, Ruhrgebiet, Sauerland und Südwestfalen. Die Autor*innen sind unterwegs, erkunden Stadt, Dorf und Landschaft, treffen ihre Bewohner*innen und setzen literarisch-künstlerische Projektideen um. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf den urbanen Zentren, sondern insbesondere auf den ländlich geprägten Gegenden NRWs. Ihre Ergebnisse präsentieren die Autor*innen auf dem stadt.land.text NRW-Blog, in den sozialen Medien und bei Lesungen an verschiedenen Orten in den Kulturregionen. 2022 geht das Projekt in die dritte Runde und wendet sich erstmals auch an Autor*innen, die im deutschsprachigen Raum leben, aber nicht auf Deutsch schreiben. Eine qualitätsvolle literarische Übersetzung aus der jeweiligen Sprache ins Deutsche wird durch stadt.land.text NRW organisiert und finanziert.

Vernetzen, erkunden, experimentieren: das Residenzprogramm

Mit dem Beginn der Residenz am 01. März 2022 haben die Schreiber*innen zunächst Zeit, in der jeweiligen Region anzukommen, Kontakte zu knüpfen und mit ihrem Projektvorhaben zu beginnen. Nach den ersten vier Wochen findet ein Begegnungswochenende statt, an dem die Schreiber*innen einander kennenlernen. Danach sind gemeinsame Ausflüge und Aktionen an Nahtstellen der Kulturregionen vorgesehen, die stadt.land.text Passagen. Zudem organisieren die zuständigen Koordinierungsbüros Veranstaltungen in der jeweiligen Gastregion. Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten für die zentralen Veranstaltungen werden übernommen. Die Residenzzeit endet mit einer öffentlichen Abschlussveranstaltung in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Ausgewählte Arbeiten aller Autor*innen erscheinen im Herbst 2022 in der dritten Auflage der Anthologie stadt.land.text NRW.

Weitere Informationen zu den Modalitäten finden Sie auf der Website von stadt.land.text oder hier zum Download auf Deutsch und Englisch.

Kontakt

Kulturbüro des Münsterland e.V., Simone Schiffer, Projektleitung stadt.land.text NRW 2022, E-Mail: schiffer@remove-this.muensterland.com, Tel.: (02571) 94 93 36.