Viele Stimmen.
Eine Region.

15.03.2019

7. Mindener Literaturfestival WeserLeser

  • Jörg Meier



im Kulturzentrum Ameise Kulturhügel Minden

Eingeladen wird vom 15. bis 17. März 2019 zum 7. Literaturfestival WeserLeser nach Minden, zu Solo- und Gruppenlesungen - umrahmt mit Musik. Das regionale Fest legt den Schwerpunkt auf Minden und Umgebung, wobei alle Altersgruppen angesprochen sind. Literaten und Künstler werden in einem spannenden Mix erwartet. Zu namhaften Autoren und Lokalmatadoren gesellen sich Newcomer.

Geboten werden Texte von Lyrik bis Prosa, vom Sach- bis zum Kinderbuch. Mit dabei sind diesmal (in der Reihenfolge ihres Auftretens): Pfarrer i.R. Dr. Heinrich Winter, Lesebühne Minden (vertreten durch Marita Schlüter und Florian Fehring), Marlies Kalbhenn, Jessica Koppe, Artur Rosenstern, Katharina Kuntzer, Stefanie Neeb, Franziska Röchter, Renate Folkers, Michael Helm, Gymnasium Petershagen (mit den Literaturwettbewerbs-Preisträgerinnen Ronja Lobner, Johanna Müller, Jori Bruns), Jörg Meier, Christiane C. Wolff, Beate Röttger. Es moderieren Birgit Oldenburg und Andrea Gerecke.

Eröffnet wird am Freitag (15. März 2019) um 18.00 Uhr durch einen Vertreter der Stadt Minden, die Lesungen starten an beiden Abenden um 18.30 Uhr. Lesungen im 30-Minuten-Rhythmus, mit einer viertelstündigen Pause dazwischen, wechseln sich auf der großen Bühne ab und dauern bis gegen 22.20 Uhr. In der Lounge besteht die Möglichkeit zum Gedankenaustausch und zum Signieren der Bücher. Für das leibliche Wohl wird in der Ameise gesorgt. An beiden Abenden steht "Suppe satt" zum Einheitspreis von 5 Euro bereit. Der Sonntagnachmittag ist ab 16 Uhr den Kindern mit einem speziellen Programm vorbehalten - mit zwei Autorinnen und einem anschließenden Animationsfilm.

Die Stadt Minden unterstützt diese Aktion ebenso wie einzelne Autoren, die den Erlös aus vorherigen Lesungen zur Verfügung stellen. Als Sponsoren beteiligen sich außerdem die örtliche Buchhandlung Thalia und die Volksbank Mindener Land. Die Künstler treten zum Literaturfestival ohne Honorar auf.