Viele Stimmen.
Eine Region.

10.04.2021 - Unna

Auftakt-Gala "Experiment HEIMAT"

  • Sharon Dodua Otoo

  • Peter Bialobreski

  • Sulaiman Masomi


Auftakt-Gala


mit Sharon Dodua Otoo, Peter Bialobrzeski, Sulaiman Masomi und "Six of Eight"

Das Experiment HEIMAT beginnt: Das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V. streamt die knapp einstündige Auftakt-Gala aus dem Kühlschiff der Lindenbrauerei Unna live über YouTube.

Die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, Ina Scharrenbach, wird an diesem Abend gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V., Staatsminister a.D. Wolfram Kuschke, das auf zwei Jahre angelegte interkulturelle Literatur-Fotografie-Projekt offiziell eröffnen. In kurzweiligen Wort-, Bild- und Musikbeiträgen von weiteren beteiligten Akteur*innen und künstlerischen Gästen werden das Experiment HEIMAT und seine Partner, Orte und Künstler*innen vorgestellt.

Mit dabei sind u.a. die Schriftstellerin, Aktivistin und Bachmann-Preisträgerin Sharon Dodua Otoo und der international ausgezeichnete Fotograf, Hochschulprofessor und Kurator Peter Bialobrzeski, die im Anschluss an die Auftaktveranstaltung gemeinsam in Unna auf HEIMAT-Recherche gehen werden. Der Autor, Rapper und ehemalige NRW-Landesmeister im Poetry Slam Sulaiman Masomi gibt einige seiner stärksten Texte aus seinen Bühnenprogrammen zum Besten, in denen er die Themen HEIMAT und Integration auf berühmt-berüchtigt humoristische Weise behandelt. Zudem sorgt die Blues Band Six of Eight rund um Stimmwunder Joyce Nuhill mit ihren Neu-Interpretationen bekannter Pop Songs - nicht wenige sagen: besser als das Original - für jede Menge Auftakt-Schwung und positive Vibes.

Moderiert wird die Veranstaltung von dem Kulturjournalisten Volker Stephan.

Weitere Infos unter: www.experimentheimat.de.


Beginn: 10.04.2021 / 19:30 Uhr
Ort:

Online (YouTube)

Eintritt: frei
Veranstalter: Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V.
E-Mail: post@wlb.de
Web: www.wlb.de

Zur literaturland-Karte