Viele Stimmen.
Eine Region.

01.07.2021 - Dortmund

Ein Wanderbuch für Europa

festival regional. international.


Veranstaltung im Rahmen von europa:westfalen - literaturfestival [lila we:] 2021

Auf seinen Wegen durch Europa überlässt der Schriftsteller, Fotograf und Journalist Erich Grisar sein kleines Notizbüchlein, das er Wanderbuch nennt, verschiedensten Menschen als Projektionsfläche für ihre Gedanken und Gefühle. Von 1920 bis 1952 verewigen sich darin Erich Kästner, Martin Andersen Nexø, Arno Holz, Kurt Hiller und viele andere europäische Künstler*innen mit kurzen Eintragungen, Texten und Zeichnungen. Dadurch entsteht das Bild eines kleinen Europäischen Künstler*innen-Netzwerks, das den Geist der Zeit einzufangen vermag.

Zu seinem 100-jährigen Jubiläum hat das Fritz-Hüser-Institut vier Reproduktionen dieses Wanderbuchs auf den Weg durch Europa und seine Nachbarländer geschickt. Jeweils eine Reproduktion und ein leeres Moleskine-Notizbuch sind postalisch versendet worden, im Vertrauen, dass Kommunikation und Kreativität keine Grenzen kennen. Menschen verschiedener ethnischer und sozialer Herkunft, Religionen, verschiedenen Alters und Geschlechts haben in die Moleskines hineingeschrieben oder -gezeichnet und diese an ihre Freund*innen oder Bekannte weitergeschickt. Sie haben die Eintragungen derer lesen und betrachten können, die die Notizbücher vor ihnen in ihren Händen hielten, sie sind dadurch vielleicht ein wenig miteinander in Kontakt gekommen, manche haben sich durch die Auseinandersetzung mit diesen Eintragungen kennen gelernt. Und letztlich sind die Moleskines wieder dem Fritz-Hüser-Institut zugeschickt worden. Entstanden sind dadurch zeitgenössische Pendants zu Grisars Wanderbuch, die gemeinsam mit ihrem Vorbild das neue mehrsprachige "Wanderbuch für Europa" bilden, das im Mai 2021 in Form einer digitalen Landkarte online geht. Den Link finden Sie demnächst hier. Wie wichtig diese Vernetzung durch digitale Technologien gerade in Zeiten der Pandemie ist, bezeugen nicht zuletzt diejenigen Texte, die von Einsamkeit und Depression, aber auch der Schönheit des Zusammenhalts handeln.

Das Wanderbuch wurde auf der Website www.wanderbuch.de veröffentlicht.

Eine Veranstaltung im Rahmen von europa:westfalen - literaturfestival [lila we:] 2021, gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, die LWL-Kulturstiftung und den Landschaftsverband Westfalen-Lippe.


Beginn: 01.07.2021
Ort:

Online

Eintritt: frei
Veranstalter: Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt
E-Mail: fhi@stadtdo.de
Web: fhi.dortmund.de

Zur literaturland-Karte