Viele Stimmen.
Eine Region.

20.09.2019 - Unna

Krimi trifft Lyrik



Lesung mit Helmut Opitz

Hellmuth Opitz wird zwei seiner raffiniert-heimtückischen Krimigeschichten vorlesen, in denen Bauernschläue auf urbanen Ehrgeiz und vermeintliches Glück auf unwahrscheinliches Missgeschick trifft. Das Ganze jeweils mit fulminantem Ende. Für den Abschluss sorgen einige seiner wortspielerischen, pointenreichen und bildstarken Gedichte.

Hellmuth Opitz wurde 1959 in Bielefeld geboren, wo er heute als Werber und Autor lebt. Seinen literarischen Schaffensschwerpunkt bilden Gedichte, die in Sprach- und Bildgebrauch Grenzen verschieben und einen ganz eigenen lyrischen Sound entfalten. 2010 und 2016 war er "Writer in Residence" im Brecht-Haus in Svendborg (Dänemark). 2016 wurde er mit dem Menantes-Preis für erotische Dichtung ausgezeichnet. Acht Lyrik- und zwei Prosabände sowie zwei Hörbücher sind bislang von dem Ex-Journalisten (u.a. "MusikExpress", "Rolling Stone") erschienen, zuletzt: "Die Dunkelheit knistert wie Kandis" (Gedichte; Pendragon 2011). Im Herbst 2017 ist ein neuer Gedichtband unter dem Titel "In diesen leuchtenden Bernsteinmomenten" erschienen (Pendragon).


Beginn: 20.09.2019 / 19:30 Uhr
Ort:

Nicolaihaus
Nicolaistraße 3, 59423 Unna
Anfahrt (Google Maps) >>

Eintritt: Sie bestimmen Ihren Eintrittspreis selbst.
Veranstalter: Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V.
E-Mail: post@wlb.de
Web: www.wlb.de

Weiteres:

Da die Plätze begrenzt sind, wird um vorherige Anmeldung gebeten: Tel. (02303) 96 38 50, E-Mail: heiner.remmert@remove-this.wlb.de