Viele Stimmen.
Eine Region.

01.12.2020 - Havixbeck

Online: Fantasy Cover Me #1

  • Eva Seck



Videoclip-Lesung: Lyrik trifft Popklassiker der 90er

1995 brachte die Popdiva Mariah Carey ihren Song Fantasy heraus und führte zum ersten Mal in ihrer Karriere Regie beim zugehörigen Musikvideo. Ausgerechnet mit diesem Sommer-Bubblegum-Lied trat die bis dahin als brav inszenierte Sängerin mehrfach aus ihrem eigenen Schatten heraus: als Songwriterin, als Regie-Debütantin - und hinsichtlich ihrer musikalischen Herkunft. Denn Carey lud Old Dirty Bastard ein, im Remix zu ihrem Gesang zu rappen - eine Art von Verbindung, von musikalischem Feature, die es zuvor so nicht gegeben hatte. Damit machte Mariah Carey auch ihre Wurzeln in der Community of Color hör- und sichtbar.

Zum 25-jährigen Geburtstag von Fantasy schaut die Autorin Eva Seck das Musikvideo, beschreibt die Bilder, nein, schreibt ÜBER die Bilder, was sie sieht und nicht sieht, was sie erinnert und nicht erinnert, was sie vermisst und nicht missen möchte. Zwischen Lyrik und Lyrics liest sie hinein und heraus, was die 1990er und unsere Zeit verbindet - und wo Verbindungen abbrachen.

Eva Seck ist Lyrikerin ("sommer oder wie sagt man", Wolfbach Verlag) und war Mitgründerin einer online Literatur- und Kunstplattform und dem Literaturbüro Olten. Sie co-kuratierte Ausstellungen und Veranstaltungen und tourte mit einem Konzertabend aus Lyrik und Jazz durch die Schweiz.

Mit Fantasy startet das Center for Literature die digitale Reihe Cover Me, in der Autor*innen Klassiker der Popmusik covern, also überschreiben, variieren, mit der Gegenwart abgleichen und neu phrasieren. Mal entstehen Filme von Lesungen, mal durchklickbare Essays, mal wieder Musikvideos. Kurz wie Popsongs bringen sie uns (in) Text und Bild zusammen.


Zur literaturland-Karte