Viele Stimmen.
Eine Region.

11.11.2018

Joseph von Eichendorff

  • Dr. Marlies Obier und Jörg Fuhrländer



Romantischer Hickengrund - Vom Glück unter Bäumen

"ins Weite gehen"
Joseph von Eichendorff(1788-1857)

Joseph von Eichendorffs Gedichte über Wald und Wandern wurden als viel gesungene Lieder zum Volksgut. Der Dichter liebte den Wald als großes Glück für den Menschen - was ist nur im Wald, was nicht in den Wohnungen und Palästen der Menschen zu finden ist? Abgeschiedenheit, die Besinnung möglich macht und Einsamkeit, die viele eigene Gedanken erlaubt; Staunen vor der Schönheit der ersten Schöpfung, der Natur, und die Ferne von aller Geschäftigkeit. "Der Wald, der Wald, daß Gott ihn grün erhalt'. Gibt gut Quartier und nimmt doch nichts dafür!"