Viele Stimmen.
Eine Region.

08.09.2020 - Detmold

Text auf Raten - Krieg und Frieden

  • Anne Moll

  • Andreas Bernard

  • Lars Reichardt

  • Jonas Baeck

  • Simon Roden



Weltliteratur auf Reisen durch Ostwestfalen-Lippe

Vom 08. bis zum 11. September möchte das Literaturbüro OWL - sollte es die Situation erlauben - einen der wohl bekanntesten Texte der Weltliteratur auf Reisen durch Ostwestfalen-Lippe schicken: Lew Tolstois Krieg und Frieden. An vier aufeinanderfolgenden Abenden wird im Rahmen der Reihe Text auf Raten in vier verschiedenen Buchhandlungen aus dem Epos gelesen und seine künstlerische Rezeption in den Blick genommen.

"Krieg und Frieden" gehört wohl zu jenen Werken, von denen viele Menschen sagen, es irgendwann unbedingt mal lesen zu wollen - aber rund 2.000 Seiten dichtbedrucktes, dünnes Papier haben so Manchen noch zurückschrecken lassen. Jonas Baeck, Anne Moll, Alexandra Riemann und Simon Roden lesen Auszüge aus dem Werk und rücken unterschiedliche Aspekte in den Fokus. Die für Tolstoi so prägende Darstellung seiner Personen, die sogar den scheinbar unwichtigen Nebenpersonen zu Charakter und Prägnanz verhilft, Tolstois politische und philosophische Reflexionen, die vielleicht auch ihre Längen haben, sein Werk aber ausmachen, der Blick auf die großen Persönlichkeiten und Momente der Geschichte ebenso wie auf die kleinen (zwischen)menschlichen Szenen - ihnen allen wird Raum gegeben.

Im zweiten Teil der Abende ist immer jeweils eine andere Form der Adaption von "Krieg und Frieden" zu erleben - sei es wissenschaftlich, musikalisch, filmisch oder literarisch. Die Journalisten Andreas Bernhard und Lars Reichhardt stellen ihren Reisebericht "Zwei Nasen tanken Tolstoi" vor, die Tänzerin Maria Giovanna Della Donne nähert sich dem Text performativ, Sopranistin Irina Trutneva ist - begleitet von der Pianistin Nadja Naumova - u.a. mit der Arie der Natascha zu erleben und Auszüge aus verschiedenen Verfilmungen liefern einen kleinen Querschnitt der Filmgeschichte von "Krieg und Frieden".

So können die Besucher*innen mit dem Text losziehen und ihn jeden Tag ein wenig mehr, ein wenig anders kennenlernen. Es ist aber auch möglich, nur einzelne der Veranstaltungen zu besuchen. Einführungen zu Beginn ermöglichen es, den Staffelstab auch auf späteren Etappen zu übernehmen...


Zur literaturland-Karte


Weiteres:

Karten und nähere Informationen zu allen Veranstaltungen: Literaturbüro OWL, Hornsche Straße 38, 32756 Detmold, Tel.: 05231-30 80 220