Viele Stimmen.
Eine Region.

07.03.2020 - Bielefeld

Textperimente



Wortschnipsel, versteckte Verse und DIY-Notizbücher

Wörter nutzen wir im Alltag ständig, aber ihr kreatives Potenzial bleibt uns meist verborgen. Dabei macht es großen Spaß, einfach mal mit Sprache, Buchstaben und Wörtern zu spielen. Und genau darum soll es bei den Textperimenten im Kreativ-Haus gehen. Fünf Münsteraner Dozentinnen laden zum kreativen Umgang mit Wörtern, Zeichen und Buchstaben ein. In den Workshops entstehen heitere, bunte, nachdenklich stimmende, skurrile oder auch rabenschwarze Wortbilder, Collagen oder ganze Geschichten. Die Teilnehmenden können jeweils vor- und nachmittags aus drei verschiedenen Angeboten auswählen. Zwischendurch gibt es eine heiße Suppe und nette Gespräche. Zum Schluss ist der Applaus für die entstanden Werke sicher.

"Gerade die bunte Mischung aus Bastel-, Kreativ- und Schreibangeboten macht den Reiz dieses besonderen Tages aus", sagt Dr. Eva-Maria Lerche, eine der beiden Initiatorinnen der Textperimente. "Am Ende des Tages sind auch wir oft ganz erstaunt, was für Schätze in der begrenzten Zeit entstehen,“ ergänzt Dozentin Maike Frie.

Kursübersicht:
Workshops am Vormittag
1. Gruppentextperimente
Keine Angst vorm leeren Blatt - denn die anderen haben schon was draufgeschrieben!
2. Einfach mal Geschichten schreiben!
Literatur in fünf Minuten: Kürzestgeschichten
3. Raum für Ideen!
Das Notizbuch - einfach selbst gemacht

Workshops am Nachmittag
1. Kleine Samstagsmorde
Zeit für rabenschwarze Kurzkrimis
2. Blackout Poetry
Versteckte Verse finden
3. Wortcollagen
Textschöpfungen mit Schere und Kleber



Weiteres: