Viele Stimmen.
Eine Region.

29.03.2020 - Bielefeld

Themenwanderung zu Aufenthaltsorten der Droste



Vom Liebeskummer der Dichterin vor 200 Jahren

Unterwegs im "gebirgigten Westfalen": auf den Spuren der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff: Mehrmals war Droste-Hülshoff zu Besuch bei ihren Verwandten in Bökendorf und Abbenburg. Hier im "Paderborner Land" hatte die Verwandtschaft ihrer Mutter, die Familie von Haxthausen, ihren Wohnsitz.

Die Wanderung führt zu den hiesigen Aufenthaltsorten der Droste: vom Haus Bökerhof geht es über den Bökerberg mit Blick auf das Vorwerk Hellersen zum Haus Abbenburg (keine Innenbesichtigungen!). Über Bellersen, dem Dorf B. der "Judenbuche", geht es durch die Kreuzweg-Allee im Lämmerkamp, die zum weitläufigen Gartenensemble des Hauses Bökerhof gehört, zurück nach Bökendorf. Gerade die noch wenig belaubten Bäume im Frühjahr machen die Anlage "ersehbar". Durch den historischen Laubengang erreichen wir dann wieder den Ausgangspunkt.

Kommen Sie mit auf eine kleine Zeitreise ins "gebirgigte Westphalen" (so zu lesen im Untertitel der Novelle "Die Judenbuche"). Erfahren Sie etwas über die realen Umstände des Mordes an einen Handelsjuden aus Ovenhausen, welcher sich im Jahr 1783 in der Gegend von Bökendorf ereignet hatte und welcher die Dichterin zu ihrer Meisternovelle inspirierte. Erfahren Sie zudem etwas über das Liebesglück und Liebesleid der Dichterin in Bökendorf im Sommer 1820, welches vor genau 200 Jahren in der sogenannten "Jugendkatastrophe" enden sollte. Erläuterungen und Ausführungen zu den Wegpunkten und zur Landschaft runden die Wanderung ab.

Der Treffpunkt ist vor dem Haus Bökerhof.

+++Nur noch wenige Tickets verfügbar+++



Weiteres:
  • 5 € p.P. Erwachsene, Personen unter 18 Jahre 3 € p.P.
  • Anmeldung direkt beim Wanderleiter unter der Tel.-Nr. 05276/7210 oder der Mail-Adresse b.aufenanger@remove-this.naturparkfuehrer.org
  • Eingabe des Treffpunkts für Navi-Geräte: Bökerhof 5, 33034 Brakel-Bökendorf
  • Maximal 25 Teilnehmer
  • Bitte denken Sie an entsprechende Bekleidung, gutes Schuhwerk sowie ggfls. erforderliche Vorsorge mit Verpflegung/Getränken.
  • Die Anweisungen der Wanderleitung, die der Sicherheit und Ordnung innerhalb der Gruppe dienen, sind unbedingt zu beachten.
  • Die Teilnahme an der Wanderung erfolgt auf eigene Gefahr. Eltern haften für ihre Kinder.
  • Bei kritischer Wetterlage (Sturm, Gewitter, o.ä.) wird die Wanderung aus Sicherheitsgründen abgesagt bzw. verschoben.
  • Eine entsprechende Kondition im Hinblick auf die Streckenlänge wird vorausgesetzt.