Viele Stimmen.
Eine Region.

Zur literaturland-Karte

Entdecken Sie Einrichtungen, Akteure und literarische Orte in Westfalen.

Diotima Gesellschaft e.V.

  • Gang im Badehaus

  • Gräflicher Park


Die Diotima Gesellschaft e.V. pflegt und entwickelt die kulturelle und historische Bedeutung von Bad und Stadt und veranstaltet kulturelle Veranstaltungen mit nationalem und internationalem Rang in Bad Driburg und der Region.

Gegründet wurde die Diotima Gesellschaft e.V. 2004, nachdem der Hölderlin-Hain und die Diotima-Insel im Gräflichen Park eingeweiht worden waren.

Sie erinnern an die sechs glücklichen Wochen im Jahre 1796, die der Dichter Friedrich Hölderlin mit seiner Angebeteten Susette Gontard im Gräflichen Park zu Bad Driburg verbrachte, und ihr als "Diotima" in der deutschen Lyrik ein Denkmal setzte. Auch Annette von Droste-Hülshoff, Victor Klemperer, Sophie von La Roche, die Oswald-Brüder (Vertreter der Düsseldorfer Malerschule) und andere Künstler sind von jeher in das 1782 gegründete Bad im Gräflichen Park gereist.

Der Kulturverein hat sich die ideelle und materielle Förderung der Pflege und Bewahrung des kulturellen Erbes des Gräflichen Bades, der Fortführung und Ausgestaltung der historischen und literarischen Bedeutung von Bad und Stadt, von kulturellen Veranstaltungen mit nationalem und internationalem Rang in Bad Driburg, von Werken mit künstlerischem oder kulturellem Wert für und in Bad Driburg zum Ziel gesetzt.

Seit 2007 - finden auch in Zusammenarbeit mit anderen Partnern - fast monatlich Lesungen, Konzerte und Ausstellungen statt. 2012 wurde von der Diotima Gesellschaft zudem das READ Festival 01 veranstaltet.

Kontakt: Annabelle Gräfin v. Oeynhausen-Sierstorpff, Tel.: 05253-952 505, Fax: 05253-952 519
Brunnenallee 1, 33014 Bad Driburg
Anfahrt (Google Maps) >>
E-Mail: aos@ugos.de
Web: www.diotima-gesellschaft.de