Viele Stimmen.
Eine Region.

Zur literaturland-Karte

Entdecken Sie Einrichtungen, Akteure und literarische Orte in Westfalen.

Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt


An seinem Sitz in unmittelbarer Nähe zum Industriemuseum Zeche Zollern beherbergt das Institut den umfassendsten Bestand zur belletristischen Literatur der Arbeitswelt im deutschsprachigen Raum. Die Zeit vom Entstehen der Arbeiterbewegung bis in die Gegenwart wird mit Publikationen, Nachlässen und Sammlungen dokumentiert.

Dem Institut obliegt die kontinuierliche Ergänzung und Pflege der Archiv- und Bibliotheksbestände sowohl für die historischen als auch die aktuellen Überlieferungen.

Zur Präsentation der Sammlungs- und Forschungsergebnisse veranstaltet das Institut Tagungen, organisiert Ausstellungen, unterhält eine eigene Schriftenreihe und publiziert regelmäßig aktuelle Forschungsergebnisse.

Der Öffentlichkeit stehen die Bestände in einem Lesesaal zur Nutzung bereit.

In Kooperation mit literaturland westfalen veranstaltete das Fritz-Hüser-Institut im April 2013 den "Dialog in Dortmund", in dessen Rahmen sich deutsche und französische Autorinnen und Autoren trafen, um in einem Workshop und in verschiedenen Lesungen der Darstellung von Arbeit in aktueller Literatur nachzugehen.

Kontakt: Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt
Grubenweg 5, 44388 Dortmund
Anfahrt (Google Maps) >>
E-Mail: jpalm@stadtdo.de
Web: www.fhi.dortmund.de