Viele Stimmen.
Eine Region.

Zur literaturland-Karte

Entdecken Sie Einrichtungen, Akteure und literarische Orte in Westfalen.

Hattinger Igel

  • Hattinger Igel

    Hattinger Igel


Der "Hattinger Igel", eine Originalradierung des Künstlers H.J. Uthke, wird alle zwei Jahre im Rahmen der Aphorismen-Wettbewerbe des Deutschen Aphorismus-Archivs verliehen. Seit 2008 durchgeführt, dienen sie zur thematischen Einstimmung auf das im November des Jahres folgende Aphoristikertreffen. So lautete das Thema des Wettbewerbs 2008 "Witz, Bild, Sinn" und 2010 "Gedankenübertragung". Im Wettbewerb 2012 wurde nach dem "Stellenwert der Werte - heute" gefragt, 2014 ging es um "Großes im Kleinen" und 2016 um "Positionen des Aphorismus. Weisheit - Kritik - Impuls".

Bislang gab es bei den Ausschreibungen jeweils über 300 Einsendungen aus allen Teilen Deutschlands und vielen Nachbarländern. Preise werden für die ersten zehn Gewinner/innen vergeben. So erhält der erste Preisträger den "Hattinger Igel". Hinzu kommen für die weiteren Gewinner/innen gestaffelte Sachpreise, z.B. Buchgutscheine. Eine Anthologie versammelt die Beiträge der Gewinner/innen sowie weiterer ausgewählter Einzelaphorismen des Wettbewerbs. Sie wird im Rahmen einer Preisverleihung mit Lesung in Hattingen vorgestellt.

Kontakt: c/o Stadtmuseum Hattingen
Marktplatz 1-3, 45527 Hattingen
Anfahrt (Google Maps) >>
E-Mail: aphorismus@hattingen.de
Web: www.dapha.de