Viele Stimmen.
Eine Region.

Zur literaturland-Karte

Entdecken Sie Einrichtungen, Akteure und literarische Orte in Westfalen.

Kulturbüro Hagen

  • Mord am Hellweg 2010 in Hagen


Im Rahmen der Literaturförderung initiiert das Kulturbüro Hagen Projekte der literarischen Bildung zwischen Grundschulen und Autor*innen aus Westfalen. Seit dem Jahr 2000 plant und organisiert es das Kinder- und Jugendbuchfestival LeseLust in Hagen und Südwestfalen.

Im drei Jahres Rhythmus organisiert das Kulturbüro zudem die Vergabe des Ernst Meister-Preises für Lyrik, einen der wichtigsten Literaturpreise Westfalens. Gemeinsam mit dem Hauptpreis werden zwei Förderpreise ausgelobt, der "Westfälische Förderpreis" unterstützt Lyriker*innen, die ihren Lebensmittelpunkt bzw. ihre biographischen Wurzeln in Westfalen haben.

Das Kulturbüro ist außerdem Initiator unterschiedlicher Veranstaltungsreihen wie die "Lange Nacht der Poesie" und "LiteraZZia - Bücher im Gespräch mit Prominenten".

Seit 2004 gehört das Kulturbüro zum Städte- und Veranstalternetzwerk des Krimifestivals Mord am Hellweg.

Im Jahresfestival 2012/13 von literaturland westfalen veranstaltete das Kulturbüro unter dem Titel "Neue Meister in Hagen" ein Lese- und Diskussionswochenende mit zahlreichen Trägern westfälischer Literaturpreise. Es war außerdem als örtlicher Veranstalter an der Reihe "Polnische Reportagen" beteiligt.

Kontakt: Museumsplatz 3, 58095 Hagen
Anfahrt (Google Maps) >>
Web: www.hagen.de