Viele Stimmen.
Eine Region.

Zur literaturland-Karte

Entdecken Sie Einrichtungen, Akteure und literarische Orte in Westfalen.

Kulturbüro Hagen

  • Mord am Hellweg 2010 in Hagen


Im Rahmen der Literaturförderung initiiert das Kulturbüro Hagen Projekte der literarischen Bildung zwischen Grundschulen und Autorinnen und Autoren aus Westfalen. Seit dem Jahr 2000 plant und organisiert es das Kinder- und Jugendbuchfestival LeseLust in Hagen und Südwestfalen.

Im drei Jahres Rhythmus organisiert das Kulturbüro zudem die Vergabe des Ernst Meister-Preises für Lyrik, einen der wichtigsten Literaturpreise Westfalens. Gemeinsam mit dem Hauptpreis werden zwei Förderpreise ausgelobt, der "Westfälische Förderpreis" unterstützt LyrikerInnen, die ihren Lebensmittelpunkt bzw. ihre biographischen Wurzeln in Westfalen haben.

Das Kulturbüro ist außerdem Initiator unterschiedlicher Veranstaltungsreihen wie die "Lange Nacht der Poesie" und "LiteraZZia - Bücher im Gespräch mit Prominenten".

Seit 2004 gehört das Kulturbüro zum Städte- und Veranstalternetzwerk des Krimifestivals Mord am Hellweg.

Im Jahresfestival 2012/13 von literaturland westfalen veranstaltete das Kulturbüro unter dem Titel "Neue Meister in Hagen" ein Lese- und Diskussionswochenende mit zahlreichen Trägern westfälischer Literaturpreise. Es war außerdem als örtlicher Veranstalter an der Reihe "Polnische Reportagen" beteiligt.

Kontakt: Museumsplatz 3, 58095 Hagen
Anfahrt (Google Maps) >>
Web: www.hagen.de