Viele Stimmen.
Eine Region.

Zur literaturland-Karte

Entdecken Sie Einrichtungen, Akteure und literarische Orte in Westfalen.

Literarische Gesellschaft Ostwestfalen-Lippe


Literaturhaus Bielefeld

Die Bielefelder Literarische Gesellschaft wurde 2006 von Bürger*innen der Stadt gegründet und hat derzeit 240 Mitglieder (Stand Mai 2019). Von Beginn an zeichnete sie sich durch ein ambitioniertes Leseprogramm mit hochkarätigen Autor*innen aus, das das literarische Leben in Bielefeld sehr gut zu ergänzen vermag. Die Arbeit im Vorstand, der sich um Vernetzung mit Hochschulen, Schulen und anderen kulturellen Institutionen bemüht, ist ehrenamtlich. Die Veranstaltungen werden aus Mitgliedsbeiträgen und über Spenden finanziert. Zweimal im Jahr tagt der sechsköpfige Vorstand zusammen mit dem Beirat der Literarischen Gesellschaft.

Zu ihren Zielen gehören neben der Organisation und Durchführung der 6-8 Lesungen pro Jahr auch das Angebot literarischer Exkursionen, literarischer Workshops, die sich insbesondere der Lyrik widmen, sowie von interdisziplinären Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Filmmatineen mit literarischem Inhalt.

Zu den Kooperationspartnern gehören neben der Universität und Stadtbibliothek das Literaturbüro Detmold, Wege durch das Land, der Bielefelder Kunstverein, ein Kino u.v.a.

Die von der Literarischen Gesellschaft OWL ausgerichteten Veranstaltungen haben seit April 2012 ihren festen Ort in der Bielefelder Stadtbibliothek, in deren Räumlichkeiten sich auch das Büro der Gesellschaft befindet.

Kontakt: Kavalleriestraße 17, 33602 Bielefeld
Anfahrt (Google Maps) >>
Öffnungszeiten: Mittwochs von 9-12 Uhr
E-Mail: mail@literaturhaus-bielefeld.de
Web: www.literaturhaus-bielefeld.de