Viele Stimmen.
Eine Region.

Zur literaturland-Karte

Entdecken Sie Einrichtungen, Akteure und literarische Orte in Westfalen.

Lyrikertreffen Münster

  • Die Jury "Preis der Stadt Münster für Internationale Poesie 2021"

  • Dagmara Kraus und Hans Jürgen Balmes auf dem Lyrikertreffen 2019


Lyrik mit allen Sinnen genießen heißt es seit 1979 alle zwei Jahre beim "Lyrikertreffen" in Münster. Lesungen und Projekte junger Talente und international gefeierter Autor*innen aus zahlreichen Ländern nehmen für drei Tage den Stadtraum ein.

Regelmäßig entsteht so ein weit über die regionalen Grenzen hinaus beachtetes Forum für internationale Gegenwartslyrik. Begegnungen zwischen Publikum, Lyriker*innen, zwischen Literaturwissenschaft und Literaturvermittlung zeigen, wie spannend und facettenreich Lyrik heute sein kann. Ein kompaktes Begleitprogramm richtete sich nicht zuletzt auch an das junge Publikum.

Im Rahmen des Festivals wird seit 1993 der "Preis der Stadt Münster für europäische Poesie" verliehen. 2011 wurde der "Einzugsbereich" des Preises über die Grenzen Europas hinaus erweitert.

Unter dem neuen Titel "Preis der Stadt Münster für Internationale Poesie" kann er auf die politische Globalisierung eine weltliterarische Antwort geben. Mit dem Preis werden ein international rezipierter Lyrikband und dessen Übersetzung ausgezeichnet.

Schon im Vorfeld des Lyrikertreffens steht Münster ganz im Zeichen der Lyrik. Initiativen der freien Kulturszene und das Kulturamt laden unter dem Titel "Poetry" zu vielfältigen literarischen Begegnungen ein und versetzen Lyrik in unterschiedliche Aggregatzustände. Mit Formaten wie Poetry-Filmabende, Poetry-Slams, Lesebühnen mit namhaften Autor*innen oder Ausstellungen wird das Kooperationsprogramm zu einem kleinen Festival der Dichtkunst.

Kontakt: Kulturamt der Stadt Münster
48127 Münster
E-Mail: kulturamt@stadt-muenster.de
Web: www.lyrikertreffen.muenster.de