Viele Stimmen.
Eine Region.

Zur literaturland-Karte

Entdecken Sie Einrichtungen, Akteure und literarische Orte in Westfalen.

Märkisches Stipendium für Literatur

  • Matinée der Märkischen Kulturkonferenz

    Matinée der Märkischen Kulturkonferenz


Die Märkische Kulturkonferenz e.V. mit Sitz in Altena in Westfalen hat es sich zum Ziel gesetzt, durch die Vergabe von drei Stipendien (Musik, Literatur und Bildende Kunst) junge Künstlerinnen und Künstler zu fördern und damit gleichzeitig das kulturelle Leben im Märkischen Kreis zu bereichern.

Das Märkische Stipendium für Literatur ist mit 12.000 € dotiert und wird an Autoren verliehen, um deren finanzielle Unabhängigkeit zu gewährleisten. Es ist damit eines der wichtigsten deutschsprachigen Literatur-Förderstipendien.

Das Stipendium wird seit 1978 vergeben. Die Reihe der Preisträger kann sich sehen lassen. Darunter finden sich Dutzende von SchriftstellerInnen, die größtenteils bis heute eine wichtige Rolle für die deutschsprachige Gegenwartsliteratur spielen.

Bisherige Preisträger in Auswahl:

  • Ingrid Bachér
  • Guntram Vesper
  • Ulla Hahn
  • Ralf Rothmann
  • Ulla Berkéwicz
  • Keto von Waberer
  • Anne Duden
  • Ulrich Holbein
  • Arnold Stadler
  • Karl-Heinz Ott
  • Liane Dirks
  • Alissa Walser
  • Finn-Ole Heinrich

Das Stipendium wird nicht öffentlich ausgelobt. Während einer Lesung in der Stadtbücherei Lüdenscheid wird einer von jeweils drei von einer Fachjury zur Preislesung eingeladenen Autoren (Kandidaten) für das Stipendium ausgewählt. Dabei hat das Publikum zusätzlich zu den Mitgliedern der Jury eine Stimme.

Kontakt: Märkische Kulturkonferenz e.V.
Bismarckstraße 15, 58762 Altena
Anfahrt (Google Maps) >>
Web: www.mkk-online.de