Viele Stimmen.
Eine Region.

Zur literaturland-Karte

Entdecken Sie Einrichtungen, Akteure und literarische Orte in Westfalen.

Mulingula - Das mehrsprachige Vorleseprojekt für Grundschulen

  • Fatma Murad liest Kindern auf Arabisch vor

  • Anna Slavina liest auf Russisch vor

  • Tamilische Kinder lesen sich gegenseitig Fabeln vor


Mulingula steht für "multilinguale Leseaktivitäten". Der Name betont die drei zentralen Bausteine des Projektes: Multilingualität, Lesen und Aktivität. Es handelt sich um ein mehrsprachiges Vorleseprojekt in der Stadt Münster, das sich in erster Linie an Kinder mit anderen Familiensprachen, also an Kinder mit Migrationsgeschichte, richtet. Mulingula gibt den Sprachen der Kinder in die Schule einen sicheren und bedeutsamen Platz.

Mulingula richtet den schulischen Blick auf die Chancen und auf das Potenzial von Mehrsprachigkeit. Die Rezeption der Bilderbücher über die Muttersprache stärkt die emotionale Anbindung des Kindes an das Buch und schafft nachhaltige Leseeindrücke. Über das Vorlesen und zahlreiche Aktivitäten rund um den Text, wie das Vorlesegespräch, szenische und bildliche Umsetzungen und Interpretationen, werden die Kinder emotional und kognitiv angesprochen. Darüber erhalten die Mulingula-Stunden einen hohen Motivationsfaktor. Derzeit findet Mulingula an elf Münsteraner Grundschulen, an einer Hauptschule und in einer Kita statt. Das Projekt erreicht ca. 440 Kinder pro Woche. Die Sprachgruppen variieren von Schule zu Schule je nach Sprachzugehörigkeiten der Kinder. Vorgelesen wird von einem zehnköpfigen Team in insgesamt neun Sprachen (Albanisch, Arabisch, Farsi, Kurdisch, Romanes, Russisch, Serbisch, Tamilisch, Türkisch).

Aktivitäten:

  • sprachhomogene Vorlesestunden: In der wöchentlich stattfindenden Vorlesestunde liest ein*e Muttersprachler*in Kindern in sprachhomogen zusammengefassten Gruppen während des Schulvormittags in ihrer Familiensprache vor.
  • zweisprachige Leseworkshops: Um die Mulingula-Aktivitäten mit dem Schulunterricht stärker zu verknüpfen, werden regelmäßig und bei Bedarf zweisprachige Leseworkshops in den Klassen durchgeführt. Ein ausgewähltes Kinderbuch/Bilderbuch wird sowohl auf Deutsch als auch in einer der Sprachen der Kinder in der Klasse vorgelesen. Die Sprachenvielfalt in der Klasse wird transparent und erfährt Wertschätzung. Sprachbetrachtungen und Sprachvergleiche sind für Kinder in den Mulingula-Schulen selbstverständlich. Alle Kinder erleben darüber spannende Sprachbegegnungen.
  • Parallellesen: Ein weiteres Verknüpfungsangebot bietet das Parallellesen. Die Vorleser*innen und die Lehrkräfte einigen sich z.B. einmal pro Halbjahr auf ein Bilder- bzw. Kinderbuch, das dann parallel in allen Mulingula-Gruppen und im Deutschunterricht vorgelesen wird.
  • Vorlesevideos: Um den Kindern auch während der Coronakrise digitale mehrsprachige Leseangebote machen zu können, bieten die Vorleser*innen von Mulingula Vorlesevideos in den Mulingula-Sprachen an. So können die Mulingula-Kinder jederzeit von zu Hause aus Geschichten hören und ansehen.
     

Darüber hinaus bietet Mulingula die Website www.mulingula-praxis.de an. Mit der Website hat Mulingula im November 2020 in der Kategorie "Herausragende Leseförderung mit digitalen Medien" den ersten Platz des Deutschen Lesepreises der Stiftung Lesen belegt. Auf der Website finden Kinder digital umgesetzte Geschichten von beliebten Kinderbuchautor*innen auf deutsch und in sechs weiteren Sprachen zum Selberlesen und Vorlesen lassen.


Das Lese- und Sprachbildungsprojekt wurde bereits mehrfach ausgezeichnet:

  • 2011:  Europäisches Sprachensiegel
  • 2016: zweiter Platz für herausragendes kommunales Engagement für Leseförderung
  • 2018: Auszeichnung über den Wettbewerb "Vielfalt machen" durch Gutes Morgen Münster
  • 2020: erstes Starterprojekt der Stiftung Westfalen Initiative
  • 2020: erster Platz für herausragende Leseförderung mit digitalen Medien


Mulingula ist unter dem Dach des Kompetenzteams Münster angesiedelt und ein Kooperationsprojekt des Schulamtes, der Stadt und der Bezirksregierung Münster. Kontakt ist über Christiane Finger (Projektleitung, Tel. 0251 719285, christiane.finger@remove-this.aol.de) und Krystyna Strozyk (Mulingula e.V., Tel. 0251 274314, krystyna.strozyk@remove-this.t-online.de) möglich.

Kontakt: Christiane Finger (Projektleitung)
Kolde-Ring 54, 48151 Münster
Anfahrt (Google Maps) >>
E-Mail: christiane.finger@aol.de
Web: www.mulingula.de