Viele Stimmen.
Eine Region.

Zur literaturland-Karte

Entdecken Sie Einrichtungen, Akteure und literarische Orte in Westfalen.

Nelly-Sachs-Preis

  • Preisträger Manea und Bürgermeister Sierau


Literaturpreis der Stadt Dortmund

"Mit dem Nelly Sachs-Preis sollen Persönlichkeiten geehrt und gefördert werden, welche überragende schöpferische Leistungen auf dem Gebiete des künstlerischen oder geistigen Lebens hervorbringen, die insbesondere eine Verbesserung der kulturellen Beziehungen zwischen den Völkern zum Ziele haben, die sich der Förderung der zwischenstaatlichen Kulturarbeit als eines neuen und verbindenden Elementes zwischen den Völkern besonders angenommen haben, die in ihrem Leben und Wirken die geistige Toleranz und Versöhnung unter den Völkern verkündet und vorgelebt haben."

So sieht es die Satzung der Stadt Dortmund zur Vergabe des Preises vor. Seit 1961 wird der "Nelly-Sachs-Preis" von der Stadt Dortmund im zweijährigen Rhythmus vergeben.

Auswahl der Nelly-Sachs-Preisträgerinnen und -preisträger:

  • 1961 Nelly Sachs (Stockholm)
  • 1963 Johanna Moosdorf (Berlin)
  • 1965 Max Tau (Oslo)
  • 1967 Alfred Andersch (Berzona)
  • 1975 Elias Canetti (London)
  • 1977 Herrmann Kesten (New York)
  • 1979 Erich Fromm (Frankfurt am Main)
  • 1981 Horst Bienek (München)
  • 1983 Hilde Domin (Heidelberg)
  • 1985 Nadine Gordimer (Johannesburg)
  • 1987 Milan Kundera (Paris)
  • 1989 Andrzej Szczypiorski (Warschau)
  • 1995 Michael Ondaatje (Toronto)
  • 1997 Javier Marías (Madrid)
  • 1999 Christa Wolf (Berlin)
  • 2001 Georges-Arthur Goldschmidt (Paris)
  • 2007 Rafik Schami (Marnheim)
  • 2009 Margaret Atwood (Toronto)
  • 2011 Norman Manea (New York)
  • 2013 Abbas Khider (Bagdad/Berlin)
  • 2015 Marie N’Diaye (Berlin)
  • 2017 Bachtyar Ali
Kontakt: Stadt Dortmund - Kulturbüro c/o Orchesterzentrum|NRW
Brückstraße 45, 44135 Dortmund
Anfahrt (Google Maps) >>
E-Mail: kulturbuero@dortmund.de
Web: kulturbuero.dortmund.de