Viele Stimmen.
Eine Region.

Zur literaturland-Karte

Entdecken Sie Einrichtungen, Akteure und literarische Orte in Westfalen.

Universität Paderborn

  • Foyer Unigebäude Fürstenallee


Das literarisch-poetologische Angebot der Universität Paderborn ist beeindruckend.

Das Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft vergibt den Margarete-Schrader-Preis und eine jährliche Poetikdozentur und präsentiert seit 1983 kontinuierlich im Wintersemester die hochkarätige Lesereihe "Deutschsprachige Literatur der Gegenwart", in deren Rahmen bislang mehr als 250 AutorInnen an der Universität gelesen haben. Gäste im Rahmen dieses Programms waren u.a. Max von der Grün, Günter Kunert, Hanns-Josef Ortheil, Friedrich Christian Delius, Wilhelm Genazino, Volker Braun, Angela Krauß, Josef Haslinger, Robert Schindel, Robert Menasse, Judith Kuckart oder Albert Ostermaier.

Zudem bildet die Literaturlandschaft Westfalen einen Förderschwerpunkt der Forschung (Lehrstühle Eke, Steinecke [em.], Honorarprofessur Gödden), und dies in sowohl historischer (u.a. "Jüdische Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Westfalen", "Hille-Forschungsstelle") wie gegenwartsbezogener Perspektive (öffentliche Veranstaltungen, Ausstellungen etc.).

Im Festivaljahr von literaturland westfalen veranstaltete die Universität Paderborn 2012 die Lese- und Gesprächsreihe "Lesen an der Pader" mit zehn namhaften westfälischen Autorinnen und Autoren.

Web: www.uni-paderborn.de