Literaturtipp

Doris Meißner-Johannknecht

Als ich Kind war …

OCM Verlag, Dortmund 2023

Die 50er Jahre! Zerbombte Städte, Ruinen, der Spielplatz verwilderte Grundstücke. Das Paradies! Verbote - immer und überall! Die zu übertreten - ein Traum von Glück! Zerschundene Knie. Verdreckte Klamotten. Gefährliche Abenteuer. Nervenkitzel. In Keller einsteigen, Schrebergärten plündern. Bloß nicht erwischen lassen! Damals wurden die Kinder noch vom Klapperstorch geliefert. Rauchen ging immer und überall. Schule war überflüssige Folter. Aber danach lockte die Freiheit. Die Eltern waren mit sich beschäftigt. Am Sonntag in die Kirche, zur Beichte. Zur Strafe drei Vaterunser! Das war schnell erledigt! Und dann ging es weiter: Mit all dem, was verboten war! Toll war das!

www.ocm-verlag.de

Doris Meißner-Johannknecht, geboren 1947 in Dortmund, arbeitete sie als Therapeutin, Journalistin und Dozentin. Seit 1990 ist sie freiberufliche Autorin. Sie verfasste Theaterstücke, Erzählungen und veröffentlichte über 50 Romane für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ihre Werke wurden in insgesamt 11 Sprachen übersetzt. Sie erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, auch über deutsche Grenzen hinaus.

www.meissner-johannknecht.de

Aktuelles
  • Literatur-Eule 2024

    2024 schreibt die Neue Literarische Gesellschaft Recklinghausen ihren mittlerweile 37. Literaturwettbewerb aus. Es werden wieder ein Jury- sowie ein Publikumspreis verliehen; es werden Geld- und Sachpreise ausgelobt. Autor:innen der Endrunde lesen ihre Texte bei der Recklinghäuser Literaturnacht am 16.11.2024.

    weiterlesen
  • Das bookbike nrw bringt Geschichten zu Kindern

    Bestückt mit vielen wunderbaren Bilderbüchern, Teppichen, Kissen und viel literaturpädagogischem Material lädt der "mobile Bücherspielplatz" von jugendstil nrw zum Schmökern & Spielen, Löcher in die Luft gucken & Lesen, eintauchen in Bilderwelten & selber malen ein.

    weiterlesen
  • Zeitgrenzen aufbrechen

    Das Rumpelstilzchen-Literaturprojekt plant im Rahmen des neuen Festivals "aufbrüche - literaturfestival [lila we:] 2025" unter dem Titel "Zeitgrenzen aufbrechen" eine Anthologie, in der ältere und neue Literatur miteinander in Dialog treten. Interessierte Autor:innen sind eingeladen, sich mit Texten an dem Projekt zu beteiligen.

    weiterlesen
  • Bundesverdienstkreuz für Dr. Friedemann Spicker

    Dr. Friedemann Spicker aus Königswinter ist am Montag, 13. Mai, das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen worden. Schon 2005 begründete er zusammen mit Dr. Jürgen Wilbert das Deutsche Aphorismus-Archiv (DAphA) Hattingen.

    weiterlesen