Literaturtipp

Hans Dürr

Schieferherzen

WOLL-Verlag, Schmallenberg 2023

Die Handlung spielt im 11. Jahrhundert. Die rheinländische Magd Dagmar heiratet den Handwerker Dagwin. Zu Besuch bei Dagwins Familie erlebt das junge Paar einen abenteuerreichen Winter im Land der tausend Berge zwischen Lenne und Ruhr. Es kommt zu lebensbedrohlichen Begegnungen mit Raubrittern, Gesindel und wilden Tieren. Die Menschen reagieren mit Emotionen, Lebensfreude, Trauer, christlichen und unchristlichen Verhaltensweisen, Volkszorn und Selbstjustiz. Dagmar hat anfangs enorme Probleme mit dem einfachen, wilden Landleben. Das steht im Kontrast zu dem ihr bekannten und geordneten, urbanen Umfeld im Rheinland. Allmählich erfährt sie in dieser Wildnis, auch über neue Freundinnen, menschliche Nähe und Verbundenheit. Dagwin bringt seine Handwerkskunst im Umgang mit Schiefer und Holz in die Arbeiten des Klosterneubaus in die Grafschaft ein. Dabei steht er zu seinem mit Dagmar vereinbarten Lebensentwurf, in Siegburg Zunftmeister zu werden. Stadt oder Land - wofür entscheiden sich Dagwin und Dagmar? Einzelne Akteure lassen sich triebhaft oder von Habgier leiten, andere von Zuneigung oder Hass. Das führt zu fürsorglichen, sozialen Handlungen, andererseits aber auch zu Gewaltexzessen und Selbstjustiz. Dabei treten oft selbstbewusste, heil- und kräuterkundige Frauen hünenhaften, streitbaren Männern gegenüber.

www.woll-verlag.de

Aktuelles
  • Programmauswahl Frühling/Sommer

    Nicht mehr lange, dann ist endlich Frühling! Und damit Sie die literarischen Highlights im literaturland westfalen in der warmen Jahreszeit nicht verpassen, haben wir Ihnen eine Programmauswahl für den Frühling und Sommer 2024 zusammengestellt. Jetzt kostenlos bestellen!

    weiterlesen
  • Literaturpreis Ruhr 2024

    Der Regionalverband Ruhr und das Literaturbüro Ruhr schreiben den Literaturpreis Ruhr ab sofort in den Kategorien Hauptpreis und Förderpreis aus. Bis zum 31.03. nimmt das Literaturbüro Ruhr Bewerbungen und Nominierungen entgegen. Auch in der Kategorie Ehrenpreis können Vorschläge eingereicht werden.

    weiterlesen
  • Mord am Hellweg vergibt Viktor Crime Award

    Verlage, Buchhändler:innen und Krimikritiker:innen aller Medien sind berechtigt, bis zum 30. April 2024 Preisträger:innen vorzuschlagen. Infrage kommen Autor:innen, die zwischen Mai 2022 und April 2024 auf dem deutschsprachigen Markt im Genre Thriller debütiert haben.

    weiterlesen
  • Tentakel sucht Texte

    Für die Mai-Ausgabe der Literaturzeitschrift Tentakel sucht die Redaktion Texte zum Thema "Empathie und Aggression". Autor:innen mit Lebensbezug zu Ostwestfalen-Lippe können ihre Texte bis zum 30. März einreichen. Die Redaktion freut sich auch über Bild-, Grafik- und andere künstlerische Beiträge.

    weiterlesen